Kontakt & Feedback

TTIP und EPAS: Auswirkungen des Freihandels für Subsahara-Afrika Kooperation mit dem Colloquium Dritte Welt




16A7112 Vortrag
Dozent/in:
Beginn:
Dienstag, 01.03.2016
Uhrzeit:
19:30–21:45 Uhr
Ort:
Haus der Volkshochschule, Bergstraße 8
Gebühr:
Eintritt frei!

Keine Anmeldung erforderlich!

Beschreibung:

Westliche Sichtweisen und Lösungsvorschläge aus der Europäischen Union für die Problembereiche Afrikas sollen auf der Grundlage der Freihandelsabkommen TTIP (Transatlantisches Freihandelsabkommen zwischen Europa und USA) und EPAS (Europäische Partnerschaftsabkommen) aufgezeigt und hinterfragt werden. Dabei steht die Diskussion der Frage im Mittelpunkt, welche Perspektiven die EPAS und TTIP für die Region Subsahara-Afrika bieten: Wird ein Beitrag zu einer selbsttragenden nachhaltigen Entwicklung geleistet oder besteht die Gefahr, dass durch die Freihandelsabkommen die Menschen in dieser Region weiterhin Not und Perspektivlosigkeit erleiden?
Francisco Mari ist bei "Brot für die Welt" Referent für Fischerei und Agrarhandel. Schwerpunkt seiner Arbeit ist es, in Brüssel und Berlin Veränderungen in der EU-Agrar- und Fischereipolitik durchzusetzen. Vier Jahre lang hat Francisco Mari in Kamerun vor Ort gearbeitet.


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2016 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG