Kontakt & Feedback
Logo Corona-App

Die Corona-App

zurück



Lange hat es gedauert, nun ist sie da – die deutsche Corona-Warn-App der Bundesregierung. Entwickelt in Zusammenarbeit u. a. mit SAP und der Telekom soll sie dabei helfen, den Ausbruch einer zweiten Krankheitswelle mit erneutem Shutdown zu vermeiden.

Bei einer Blitzumfrage unter den KollegInnen, wer die App nutzen wird, war das Bild noch uneinheitlich. Doch einer ist mit gutem Beispiel vorausgegangen und hat sie sofort installiert: unser Chef!

Wir haben für Sie ein paar Informationen zusammengetragen mit Links auf vertrauenswürdige Quellen.




Wie so oft in diesen Tagen ranken sich auch um die neue Corona-App der Bundesregierung bereits Verschwörungstheorien. Viele euphorische, aber genauso viele ablehnende Meinungen sind zu verzeichnen. Oft beruhen diese aber weniger auf Tatsachen als auf gefühlten Meinungen und Vermutungen.

Tracing, Bluetooth-Technologie, Funktion, Datenschutz, lückenlose Überwachung, Fehlalarm, Missbrauch – Begriffe, die der Klärung bedürfen oder Antworten erfordern, um jede/n einzelne/n von uns davon zu überzeugen, die App zu nutzen. Denn nur wenn viele mitmachen, kann die Corona-App ihre volle Wirkung entfalten und wirklich schützen.

Die Nutzung der App ist freigestellt, das zumindest kann man im Augenblick schon einmal mit Sicherheit sagen. Das ist auch eine ganz wichtige Voraussetzung, um ihre Akzeptanz zu fördern. Aber wenn etwas freiwillig ist, impliziert das auch, dass eine Entscheidung getroffen werden muss. Und damit tun sich viele doch etwas schwer, denn der Sachverhalt ist nicht einfach.

Was also tun?!

Machen Sie sich ein eigenes Bild und entscheiden Sie sich dann fundiert und gut informiert, z. B. bei

Auf die Entwicklung und Funktionsweise der App hatte und hat auch der Chaos Computer Club ein wachsames Auge. Der CCC versteht sich als organisierte Hackervereinigung, die sich den Einsatz für eine "Transparenz staatlichen Handelns und entsprechender Infrastrukturen als Voraussetzung für eine demokratische Ausgestaltung" auf die Fahnen geschrieben hat. Der CCC erfüllt also gewissermaßen die Funktion eines Digital-Wächters.
Empfehlen wird der CCC die Anwendung der App zwar nicht, bislang haben seine ExpertInnen aber auch nichts gefunden, das sie veranlassen würde, vor der App zu warnen. Das kommt einem Lob ziemlich nahe!

Leichte Sprache:
Infos über die Corona-Warn-App

Es ist schwer, die Informationen über die Warn-App zu verstehen.

Vor allem, wenn man nicht gut Deutsch spricht.

Oder wenn man nicht gut lesen kann.

Deshalb hat die Regierung eine Internetseite mit Information in Leichter Sprache gemacht:

Dort steht:

"Mit der App können wir die Verbreitung vom Corona-Virus stoppen. Die App ist ein Angebot von der Bundes-Regierung. Die Nutzung der App ist freiwillig. Sie können die App kostenlos herunterladen"

Es gibt auch ein Video:

Die Bundesregierung findet die App gut. Aber auch der Chaos Computer Club hat keine Fehler gefunden. Die Menschen dort kennen sich gut aus.


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG