Kontakt & Feedback
Lehrer vor ?

Hilfen für KursleiterInnen

zurück



Dass alle VHS-Veranstaltungen abgesagt oder für unbestimmte Zeit unterbrochen werden mussten, stellt viele unserer VHS-DozentInnen vor schwerwiegende Fragen. Wir haben für Sie, liebe KursleiterInnen, einige Informationen zusammengestellt, die hoffentlich helfen, schnell an die für Sie so wichtigen und relevanten Informationen zu gelangen.




Soforthilfeprogramm des Landes Niedersachsen

Das Soforthilfeprogramm des Landes Niedersachsen unterstützt u. a. Soloselbständige und Angehörige der Freien Berufe durch einen Zuschuss zu laufenden Betriebskosten (z. B.  gewerbliche Mieten, Kredite für Betriebsräume und Leasing-Kosten).

Sie erhalten eine Einmalzahlung von

  • 3.000 Euro (bis zu 5 Beschäftigte/Vollzeit)
  • 5.000 Euro (bis zu 10 Beschäftigte/Vollzeit)

Diese Gelder müssen Sie nicht zurückzahlen.

Es reicht, wenn eines der nachfolgenden Kriterien zutrifft:

  • Der Betrieb wurde auf behördliche Anordnung wegen der Corona-Krise geschlossen
  • Es besteht ein Liquiditätsengpass

Der Antrag muss bis zum 31. Mai bei der NBank gestellt werden.

Dieses Merkblatt der NBank dient dabei zur Erstorientierung.

Die Soforthilfe des Landes Niedersachsen soll beantragt werden, bevor Sie sich für folgendes Soforthilfeprogramm bewerben:

Soforthilfeprogramm des Bundes

Hier gilt Ähnliches wie beim Soforthilfeprogramm des Landes Niedersachsen, es handelt sich jedoch um eine Einmalzahlung für 3 Monate.

  • 9.000 Euro (bis zu 5 Beschäftigte/Vollzeit)
  • 15.000 Euro (bis zu 10 Beschäftigte/Vollzeit)

Diese Gelder müssen Sie ebenfalls nicht zurückzahlen (falls eine Überkompensation festgestellt wird, muss diese jedoch ausgeglichen werden).

Alle Infos zu diesen Hilfen erhalten Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Wirtschaft (BMWi)

Der Antrag muss für Niedersachsen ebenfalls bei der NBank gestellt werden.

Der Antrag für Nordrhein-Westfalen muss bei Wirtschaft.NRW gestellt werden.


In der Online-Ausgabe des Börsenblatts - Wochenmagazin für den Deutschen Buchhandel - finden Sie viele Tipps rund um diese Fördermaßnahmen und eine diesbezügliche Antragsstellung! Auch ein (kostenloses) Webinar erklärt, wie die Förderrichtlinien strukturiert sind.


Vereinfachter Zugang zum Arbeitslosengeld II

Kosten des privaten Lebensunterhalts (Miete der Privatwohnung oder Krankenversicherungsbeiträge) beinhaltet dies allerdings nicht. Hierfür können Sie jedoch Arbeitslosengeld II beziehen. Die Beantragung wird wesentlich erleichtert, da die Vermögensprüfung vereinfacht wurde. Kosten für Unterkunft und Heizung können für 6 Monaten ab Antragstellung anerkannt werden.

Infos zum Antrag auf Grundsicherung finden Sie auf den Seiten des Jobcenters Osnabrück bzw. der Arbeitsagentur.

Steuerliche Hilfsmaßnahmen

Als Selbständige/r können Sie außerdem von den steuerlichen Hilfsmaßnahmen des Bundesfinanzministeriums Gebrauch machen. Hierunter fallen z. B. Stundung von Steuerzahlungen (für Einkommen-, Körperschaft-, Umsatzsteuer), Anpassung von Vorauszahlungen oder das Aussetzen von Vollstreckungsmaßnahmen.

Alle Informationen halten die Seiten des Bundesfinanzministeriums (BMF) für Sie bereit.

Weitere Hilfen (nicht nur!) für KünstlerInnen und Kreative

Die Bundesregierung hat auf ihrer Seite eine Übersicht zusammengestelt, um KünstlerInnen zu unterstützen und die Zukunft der Kultureinrichtungen zu sichern (diese Regelungen gelten, z. T. zumindest, auch für Nicht-Kreative ;-)

Neben den oben bereits aufgeführten Programmen gibt es hier Informationen zu

  • Liquiditätshilfen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
  • Hilfen für Eltern und Familien
  • Schutz vor Insolvenzen
  • Schutz von MieterInnen
  • Anpassung der Beiträge für die Künstlersozialversicherung
  • Stundungsregelung für Verbraucherdarlehen
  • Einzelfallhilfe der Kulturstiftung des Bundes (KSB)
  • Angebote auf Länderebene (z. B. Soforthilfe für freischaffende Künstlerinnen und Künstler in NRW)
    u. v. vm.

Alle Infos auf der Seite der Bundesregierung.


Auch die Krankenkassen sind gesprächsbereit, wenn Sie Ihre Beiträge wegen der Corona-Krise nur schwer aufbringen können. Hier gibt es jedoch kein generelles Verfahren, jede Kasse handhabt das auf eigene Art und Weise. Deshalb unser Rat: Setzen Sie sich bei Bedarf mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung!

Exemplarisch hier Informationen über die Möglichkeit zu Stundungen der Beiträge der

Weiter Informationen, nützliche Hinweise und weiter gefasste Hilfestellung und Orientierung für Betriebe, aber auch für Freiberufler, Kunstschaffende oder Selbständige stellt die Wirtschaftsförderung Osnabrück bereit.


Wir hoffen, unsere Zusammenstellung hilft Ihnen etwas weiter. Trotz der ungewissen Lage sind wir an der VHS bereits mitten in der Planung für das kommende Herbstsemester.

Wir freuen uns, wenn auch Sie mit einem interessanten Vortrag, einem nachgefragten Kurs oder einem spannenden Seminar wieder im VHS-Programm mit dabei sind.

Bis dahin werden Covid-19 und die damit verbundenen Einschränkungen hoffentlich weitestgehend Geschichte sein, mit letzter Sicherheit wirklich wissen kann das im Augenblick aber niemand.

Deshalb unser dringender Wunsch: Bleiben Sie gesund!


Für die Richtigkeit dieser Informationen übernehmen wir keine Haftung!


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG