Kontakt & Feedback

Colloquium Dritte Welt - Umwelt und Entwicklung

Die Wucht, mit der SARS-CoV-2 die Welt traf, machte die Komplexität der weltweiten Wirtschafts-und Sozialbeziehungen deutlich. Innerhalb kürzester Zeit gelang es einem Virus, dessen Entstehen vermutlich auf das immer tiefere Vordringen des Menschen in Lebensräume von Wildtieren zurückzuführen ist, die Welt umfassend zu verändern.

Die Vortragsreihe widmet sich der Frage, welche Ursachen und Auswirkungen die Krise in verschiedenen Regionen der Welt hat. Nicht nur in Indien oder im südlichen Afrika legt die Pandemie die enormen sozialen Ungleichheiten schonungslos offen. Bevölkerungsschichten, die ohnehin unter Armut und Ausgrenzung leiden, werden von der Pandemie doppelt getroffen. In Brasilien geht dies einher mit einem beispiellosen Raubbau an der Natur und einer systematischen Entrechtung der indigenen Bevölkerung.

Eine zentrale Frage zur Überwindung der Pandemie wird ein gerechter Zugang zu einem kostengünstigen Impfstoff sein. Inwieweit dieser auch für die ärmeren Regionen der Welt verfügbar sein wird, werden die kommenden Monate zeigen – Zweifel angesichts der von Gewinnmaximierung getriebenen Pharmaindustrie scheinen angebracht. China hat von Anfang an einen extrem restriktiven Weg eingeschlagen mit einer Mischung aus der Nutzung von Big Data und strengster Abriegelung betroffener Gebiete. Dient die Krise als Weckruf an die Menschheit oder ist die Sehnsucht nach einer Rückkehr zur scheinbaren Normalität stärker?



  •  Der Kurs ist bereits gelaufen.
  •  Dieser Kurs ist buchbar!

nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG