Kontakt & Feedback

Antisemitismus in Deutschland Kooperation: Deutsch-Palästinensische Gesellschaft




18B7211 Vortrag
Dozent/in:
Johann Weng
Beginn:
Mittwoch, 09.01.2019
Uhrzeit:
19:30–21:45 Uhr
Ort:
Gebühr:
Eintritt frei!
Keine Anmeldung erforderlich!

Beschreibung:

Antisemitismus ist in Deutschland vielseitig untersucht. Johann Weng erläutert die Geschichte des Antisemitismus und die verschiedenen Definitionen und Ergebnisse der beiden Expertenberichte des Bundestages von 2012 und 2017 zum Antisemitismus in Deutschland. Seit mehreren Jahren spielt die Diskussion, dass es neben dem "klassischen" und "sekundären Antisemitismus" als neue Ausdrucksform den "Israel-bezogenen Antisemitismus" gebe, eine besondere Rolle. Hinzu komme ein "neuer Antisemitismus" durch die Zuwanderung vieler Menschen aus der muslimischen Welt. Es wird veranschaulicht, von wem und gegen wen der Vorwurf des "Israel-bezogenen Antisemitismus" erhoben wird. Dieser trifft oft auch kenntnisreiche Kritiker der israelischen Besatzungspolitik, die vielfach selbst Juden sind. Das macht eine differenzierte Auseinandersetzung wichtig.

Kursort


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG