Kontakt & Feedback

Über Leben - Vught - Auschwitz - Buchenwald Zeitzeugengespräch Kooperation: Gedenkstätten Gestapokeller und Augustaschacht




18B7226 Vortrag
Dozent/in:
Rozette Kats
Beginn:
Sonntag, 16.09.2018
Uhrzeit:
15:00–17:15 Uhr
Ort:
Gebühr:
Eintritt frei!
Keine Anmeldung erforderlich! Anmeldung von Schulterminen (17. Sept.): Dr. Carl-Heinrich Bösling, Tel.: 0541/ 323-2197 oder Dr. Michael Gander, Tel.: 05405 / 8959270

Beschreibung:

Ernst Verduin wurde 1927 geboren und wuchs in einer liberalen, nicht religiösen jüdischen Familie auf. 1943 wurde er mit seinen Eltern und seiner Schwester Wanda ins Konzentrationslager Vught gebracht. Im September 1943 deportierte man ihn mit Wanda nach Auschwitz. Ernst wurde für die Reihe, die in die Gaskammer führte, selektiert, wusste sich jedoch auf brutale Art und Weise in die Reihe für die Zwangsarbeit zu manövrieren. In der Hölle von Auschwitz-Monowitz gelang es ihm, zu überleben. Anfang 1945 landete er im Konzentrationslager Buchenwald, wo er von der amerikanischen Armee befreit wurde. Auch seine Mutter hatte die Lager überlebt. Seine Schwester war in Auschwitz und sein Vater an einem unbekannten Ort ermordet worden. Mit seiner Art und Weise des Erzählens hat Verduin eine Strategie entwickelt: "Ich will mit anderen teilen, was ich erlebt habe, und probiere, ihnen eine Idee davon zu geben, was ich gefühlt habe. Zur gleichen Zeit unterdrücke ich meine eigenen Gefühle. Diese paradoxe Kombination ist meine Überlebensstrategie geworden." Im November 2017 ist sein Buch "Over leven - Vught, Auschwiz, Buchenwald" erschienen.

Kursort


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG