Ein antikolonialer Blick auf den Kongo Kooperation: Colloquium Dritte Welt - Umwelt und Entwicklung




23B7010 Vortrag
Dozent:in:
Jean-Gottfried Mutombo
Beginn:
Dienstag, 05.12.2023
Uhrzeit:
19:30–21:45 Uhr
Ort:
Gebühr:
Eintritt frei!
Der Kurs ist bereits gelaufen.

Beschreibung:

Die Demokratische Republik Kongo (Kinshasa), aufgrund ihrer Lage im Zentrum Afrikas auch das Herz Afrikas genannt, ist mit einer Fläche von 2345410 km² (6,6-mal so groß wie Deutschland) und nach Algerien das zweitgrößte Land Afrikas.
Kein Land Afrikas hat so schrecklich unter kolonialer Ausbeutung gelitten wie die DR Kongo. Unter der Herrschaft des belgischen Königs Leopold wurden mehr als 4 Millionen Menschen im Kongo umgebracht und hunderttausende verstümmelt. Die Ausbeutung des Kongo ging auch nach der Unabhängigkeit 1960 weiter. Der erste frei gewählte Präsident des Kongo, Patrice Lumumba, wurde vom CIA, belgischem Geheimdienst und kongolesischen Kollaborateuren ermordet und durch den Diktator Mobuto Sese Seko ersetzt.
Die Begehrlichkeiten, die der Zugang zu den Ressourcen des Landes hervorruft, bestimmen auch in weiten Teilen, wie im Inneren die Macht ausgeübt wurde. Mit Präsident Félix Tshisekedi gilt seit 2019 die Devise „Zuerst das Volk“. Aber es ist offensichtlich, dass nach 60 Jahren Missbrauch von Macht und Ressourcen, beruhend auf regionalen und ethnischen Zugehörigkeiten, Veränderungen viel Zeit in Anspruch nehmen und nur gegen beachtliche Widerstände durchgesetzt werden können. Hinzu kommt, dass die Mehrheitsverhältnisse auch unter seiner Präsidentschaft nicht eindeutig sind und rechtstaatliche Mittel nur bedingt zu tragen kommen.
Dr. Mutombo stammt aus dem Südosten des Kongo und hat Theologie in Kinshasa und Lausanne studiert. Er lebt seit 2002 in Deutschland und arbeitet als Regionalpfarrer im Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Evangelischen Kirche von Westfalen in Holzwickede.

Kursort


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

Telefon | Fax

fon 05 41 / 323 – 22 43

fax 05 41 / 323 – 43 47



Kontakt | Anfahrt

Kontakt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2024 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG