Kontakt & Feedback

Schwarz ist der Ozean

La Rencontre
La Rencontre

Ausstellung mit Begleitprogramm


organisiert von:

EXIL – Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge

  • sowie "Seebrücke Osnabrück" und
  • "Zugvögel – Grenzen überwinden Osnabrück"

Leider kann die Ausstellung nicht, wie ursprünglich eigentlich geplant, vor Ort in der VHS besucht werden – die Corona-Bestimmungen lassen dies nicht zu.

Wir laden Sie aber stattdessen ein zu einem virtuellen Rundgang durch die Ausstellung per PDF!



Was haben volle Flüchtlingsboote vor Europas Küsten mit der Geschichte von Sklavenhandel und Kolonialismus zu tun? Als BewohnerInnen der Friedensstadt Osnabrück können wir aus vergangenen und gegenwärtigen Konflikten lernen. Denn auch die Stadt Osnabrück war als Handelsstadt in Konflikte und koloniale Ausbeutung verwickelt.

Gleichzeitig leben in dieser Stadt aktuell mehr als 5.000 Menschen, die aufgrund von Unfrieden und Konflikten aus ihrer Heimat fliehen mussten. Ist ihr Schicksal verbunden mit einem Teil der (unrühmlichen) Geschichte des deutschen und europäischen Kolonialismus?

Perspektivlosigkeit – teilweise historisch bedingt – ist kein anerkannter Fluchtgrund. Daher werden Kolonialismus und Flucht nur selten in einem Satz genannt. Doch sie stehen in enger Verbindung zueinander, wie die Ausstellung "Schwarz ist der Ozean – Was haben volle Flüchtlingsboote vor Europas Küsten mit der Geschichte von Sklavenhandel und Kolonialismus zu tun?", zeigt, die vom "Eine Welt Netz NRW" entwickelt wurde.

Wie diese Verbindung aussieht und welche anderen lokalen und globalen Kontinuitäten von Ausbeutung es gibt, zeigt diese Ausstellung und ein eigens konzipiertes kulturelles Begleitprogramm in Osnabrück. Alle Veranstaltungen finden online statt.

Mit freundlicher Unterstützung durch:

  • Stadt Osnabrück | Büro für Friedenskultur
  • Klosterkammer Hannover




Kursnummer Veranstaltungstitel Datum | Zeit Wo?
21A7100 Schwarz ist der Ozean - Eröffnungsvortrag online zur Ausstellung Kooperation: Exil e.V. Osnabrück
Mo., 15.02.2021 18:30 Uhr
Mo., 15.02.2021 18:30 Uhr Online
21A7102 Osnabrück post-kolonial - eine Spurensuche Kooperation: Exil e.V. Osnabrück/MQ4 Osnabrück
Di., 16.02.2021 16:00 Uhr
Di., 16.02.2021 16:00 Uhr Online
21A7104 Fluchtmigration als soziale Frage Onlinevortrag - Kooperation: Exil e.V. Osnabrück
Do., 25.02.2021 19:30 Uhr
Do., 25.02.2021 19:30 Uhr Online
21A7106 "Forget Winnetou - Loving in the Wrong Way" Filmvorführung und Diskussion mit Red Haircrow
Sa., 27.02.2021 19:00 Uhr
Sa., 27.02.2021 19:00 Uhr Online
21A7108 Koloniale Kontinuitäten aus lokaler und globaler Perspektive Onlinevortrag und Diskussion
Di., 02.03.2021 19:30 Uhr
Di., 02.03.2021 19:30 Uhr Online
21A7110 Museumsnarrative post-kolonial denken Kooperation: Exil e.V. Osnabrück/MQ4 Osnabrück
Do., 04.03.2021 17:00 Uhr
Do., 04.03.2021 17:00 Uhr Online
21A7112 Colonial strongholds and continuities in the present Online-Beitrag auf Englisch
Sa., 06.03.2021 19:30 Uhr
Sa., 06.03.2021 19:30 Uhr Online
  •  Der Kurs ist bereits gelaufen.
  •  Dieser Kurs ist buchbar!

nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG