Kontakt & Feedback

Eine Reise zu den letzten Juden Osteuropas Kooperation: Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit; Buchhandlung Zur Heide




18B7235 Vortrag
Dozent/in:
Eva Gruberovà
Helmut Zeller
Beginn:
Mittwoch, 14.11.2018
Uhrzeit:
19:30–21:45 Uhr
Ort:
Gebühr:
Eintritt frei!
Keine Anmeldung erforderlich!

Beschreibung:

Mehr als 75 Jahre nach Beginn des Holocaust reisten zwei Journalisten an die Orte, die vor dem Zweiten Weltkrieg Zentren des osteuropäischen Judentums waren. Sie wollten wissen, wie sich jüdisches Leben nach 1945 in den ehemals staatssozialistischen Ländern im Osten Europas entwickelt hat. Sie sprachen mit den letzten Überlebenden, mit Rabbinern, jüdischen Intellektuellen, Friedhofswärtern, mit Heimkindern und gingen in Altersheime. Eva Gruberová und Helmut Zeller erzählen eine lebendige Geschichte über das unbekannte Schicksal der osteuropäischen Juden nach 1945. Für die jüdischen Gemeinden hängt in Zukunft viel davon ab, ob die Länder Osteuropas bereit sind, der jüdischen Geschichte den ihr zustehenden Platz in den nationalen Erinnerungskulturen einzuräumen. Manche glauben zwar an eine "Renaissance des Judentums". Aber in das Europa des noch jungen 21. Jahrhunderts ist der Hass zurückgekehrt.
Eva Gruberová arbeitet als freie Journalistin, Filmautorin und Referentin in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Helmut Zeller leitet die Dachauer Redaktion der Süddeutschen Zeitung.

Kursort


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG