Kontakt & Feedback

Sea Watch: Seenotrettung in Zeiten der Europäischen Abschottungspolitik Kooperation: Erich-Maria-Remarque Friedenszentrum und Seebrücke Osnabrück




21A7227 Vortrag
Dozent/in:
Johannes Bayer
Beginn:
Dienstag, 01.06.2021
Uhrzeit:
19:30–21:45 Uhr
Ort:
Gebühr:
Eintritt frei!
Anmeldung und Information: 05 41 / 323 - 22 43

Wichtiger Hinweis:

Tel. oder Online-Anmeldung erforderlich!

Sie benötigen: PC/Laptop/Tablet, stabile Internetverbindung, Headset oder alternativ Kopfhörer mit Mikrofon, Kamera.
Außerdem: E-Mail-Adresse incl. Zugangsdaten; geeigneter Browser

Ihre Zugangsdaten werden Ihnen kurz vor Beginn separat mitgeteilt.

Beschreibung:

Weitgehend unbeachtet von der breiten Öffentlichkeit nimmt die Abschottung Europas zu - der Kontinent ist mit sich selbst und den Folgen der Corona-Krise beschäftigt. Das Ertrinken von Geflüchteten wird in Kauf genommen; mutmaßlich illegale Pushback-Aktionen der europäischen Grenzsicherungsagentur Frontex in der Ägäis erregen kaum Aufmerksamkeit. Eine neue Seenotrettung der EU mit einem klaren Mandat ist nicht in Sicht.
Seit 2015 existiert die überwiegend ehrenamtlich arbeitende Organisation Sea-Watch, die sich der Seenotrettung geflüchteter Menschen verschrieben hat. Im Jahr 2020 wurde sie dafür mit dem Sonderpreis des Erich-Maria-Remarque Friedenspreises ausgezeichnet. Wie die Arbeit von Sea-Watch abläuft und welchen aktuellen Herausforderungen sich die Organisation ausgesetzt sieht, erläutert Johannes Bayer, Vorsitzender des Vereins Sea-Watch e.V.

Kursort


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG