Kontakt & Feedback

In der Tiefe berührt - Wie kann ich mir selbst näher kommen Vortrag im Rahmen der Reihe: "Anfassen ist simpel - Berühren ist Kunst"




19B6110V2 Vortrag
Dozent/in:
Dr. Stephan Peeck
Beginn:
Mittwoch, 13.11.2019
Uhrzeit:
19:00–21:15 Uhr
Ort:
Gebühr:
12 Euro
Tel. Kartenreservierung unter: 05 41 / 323 - 22 43

Beschreibung:

»Berührung macht glücklich", »Berührung ist überlebenswichtig" titeln manche Schlag­zeilen. Die positive Wirkung von Berührungen bei körperlichen Beschwerden oder auf die Entwicklung von Kindern sowie das Verhalten von Demenz-Betroffenen ist vielen bekannt und wissenschaftlich sogar zunehmend nachweisbar. Ein Grund, seine Lieben viel öfter wieder einmal in den Arm zu nehmen, anderen Menschen die Hand zu reichen und selbst angenehme Nähe zuzulassen. Doch manchmal geht es noch viel einfacher, viel direkter. Denn wie oft vergessen wir, wie besonders wohltuende Worte, Taten oder Gedanken sein können. Wie tief sie uns berüh­ren können. Nur was wir auch mit unseren Sinnen spüren, können wir wirklich begrei­fen. Nur was uns berührt, ist wirklich in unserem Herzen. Nur was wir mit unseren Sinnen spüren, was uns tief berührt, kann uns wirklich erfassen, bewegen, mitreißen, begeis­tern, ermutigen, verändern oder sogar heilen. Ein Grund, den anderen viel öfter wieder einmal zu berühren – mit Worten, Taten, Gedanken oder einem Lächeln. Und auch sich selbst. Denn »Begegnungen, die berühren, machen das Leben wertvoll" und »wahrer Reichtum liegt in den Momenten, die unser Herz berühren".

Sich selber nahe sein, sich nicht nur von seinem äußeren Spiegelbild, sondern sich von innen her zu kennen und mit sich selbst vertraut zu sein, das ist in einer Zeit der zunehmenden Veräußerlichung und Materialisierung unseres Lebens keineswegs mehr selbstverständlich. Gleichwohl ist es für das Gelingen unseres Lebens, für ein gutes und sinnerfülltes Lebensgefühl von zentraler Bedeutung, dass wir – fühlbar – wissen, wer wir in unserem Wesen sind. Was sind unsere inneren Stärken und Problemseiten? Wie sind wir zu dem geworden, der wir heute sind, welche guten und nicht so günstigen Kräfte wirken in uns und beeinflussen unser Lebensgefühl ständig?
Der Vortrag will praxiserprobte Wege aufzeigen, auf denen wir uns selbst näher kommen können, wie wir Antworten finden können auf die Frage: »Wer bin ich eigentlich?"

Kursort


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG