Kontakt & Feedback

"was ist tiefer – köpfe oder körper"Bilderrecycling von Henning Heigl

zurück



Die Idee für die neue Ausstellung des Künstlers Henning Heigl hier an der VHS war, den BetrachterInnen Lust auf Kunst, vor allem aber Lust auf das Selbst-künstlerisch-Tätigwerden zu machen. Und da wir regelmäßig Portrait- und Aktzeichenkurse anbieten, sollten "köpfe oder körper" das Thema der Bilderrecycling-Werkschau von Henning Heigl werden.

Alles kam anders – Corona zwang uns, den Kursbetrieb herunterzufahren. Weit weniger Menschen als gewohnt besuchen unser Haus und die Bilder warten vergeblich auf ein Gegenüber.

Deshalb wollen wir Sie Ihnen nun digital zugänglich machen – lassen Sie sich inspirieren!




was ist tiefer?

köpfe

oder

körper

Zur Gestaltung von Bildermontagen

Für meine hier gezeigten Bildermontagen habe ich nur Originale als Rohmaterial verarbeitet, Gezeichnetes und Gemaltes von meinen Schülern aus der Kunsterziehertätigkeit an der KGS Schinkel in Osnabrück und von mir aus meiner Hannoveraner Schülerzeit.

Die Bildfragmente in meinen Bildermontagen dokumentieren persönliche Erfahrungsebenen, die durch Mentalität, Altersstufe, Geschlecht, Herkunft, oder Schulbildung der Jugendlichen unterschiedlich geprägt sind.

Meine verfremdende Gestaltung (u. a. durch Überspitzen, Auseinanderreißen, Kolorieren, Zusammenfügen und Verdrehen) hat einen besonderen Reiz für mich, u.a. weil ich schon am Entstehungsprozess des Rohmaterials mehr oder weniger beteiligt war.

Meine Verarbeitung des vorhandenen Bildmaterials beginnt meist mit der Auswahl anregender Bildfragmente. Entscheidend für meine Bildgestaltung sind oft formale Gesichtspunkte (z. B. etwas gegensätzlich Dargestelltes eignet sich vielleicht eine Bildspannng zu erzeugen oder etwas Ähnliches kann möglicherweise dem Bild Ruhe geben). Bildaussagen ergeben sich meist erst während des Arbeitsprozesses, d. h. spontan, eher zufällig.

Dieses unbeschwerte Eingehen auf das vorhandene Bildmaterial von den Jugendlichen ermöglicht mir, auch für mich überraschende Formen und ungewöhnliche Inhalte entstehen zu lassen.

Zur Herkunft des Rohmaterials

Üblicherweise wurden alljährlich vor den Sommerferien die Kunsträume von den zurückgelassenen Schülerarbeiten entrümpelt. Davor habe ich die guten wie die schlechten Ergebnisse in Kartons verwahrt (es könnte ja noch einmal jemand nach ihnen fragen). Später wurden die übriggebliebene Bilder den jeweils folgenden Schülergenerationen als Rohmaterial für das Herstellen von Bildcollagen angeboten.

Nach meiner Pensionierung 2009 habe ich den letzten Rest bananenkistenweise zu mir nach Hause geschleppt, um ihn entgültig zu verwerten.

Zu diesen Schülerbildern gesellten sich verstaubte Bilder von mir aus meiner Jugend (z. B. einige Aktzeichnungen aus VHS-Kursen) hinzu. Dies wurden von meiner Mutter weitsichtig in ihrem Keller aufbewahrt. Mehrere verwertete Aktzeichnungen sind von meiner Tochter H., die wie ich, während ihrer Schulzeit außerschulisch Aktzeichenkurse besuchte.

Henning Heigl


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG