Kontakt & Feedback

Nachlese | "Bildung ist spielentscheidend"

bh 27. Juli 2015

zurück



Auch dieses Jahr konnte die VHS Osnabrück an 67 AbsolventInnen der Haupt- und Realschul-Lehrgänge Zeugnisse für das erfolgreiche Ablegen der Schulabschluss-Prüfungen übergeben. Wir gratulieren herzlich!




zur Bildergalerie ...

Zeugnisübergabe an der VHS:
67 junge Menschen holen Schulabschluss nach

"Ich hatte etwas Angst, dass ich es nicht schaffe. Es lief dann aber besser als gedacht", sagt Mona Bergmann. Die 23-jährige Mutter von Linus (3 Jahre) hatte nach mehreren Jahren Pause ihre Schulkarriere wieder aufgenommen – und das erfolgreich: An der VHS Osnabrück machte sie ihren Erweiterten Realschulabschluss und erhielt nun das Abschlusszeugnis.

Zeugnisverleihung im VHS-Vortragssaal
Zeugnisverleihung im VHS-Vortragssaal

In diesem Jahr verabschiedete die VHS 67 Absolventen, die ihren Haupt- oder Realschluss nachgemacht haben. "Bildung ist spielentscheidend", sagte VHS-Geschäftsführer Dr. Carl-Heinrich Bösling bei der Verabschiedung. In der Vergangenheit hätten manche der Absolventen allerdings eine "Achterbahnfahrt" in der Schule hingelegt, berichtete Bösling.

Mona Bergmann mit Sohn Linus
Mona Bergmann mit Sohn Linus

Achterbahnfahrten hatte es auch für Mona Bergmann und ihre Schulkollegin Karina Befus gegeben, deren Sohn Bogdan jetzt zweieinhalb Jahre alt ist. 2002 war die gebürtige Kasachin nach Deutschland gekommen. Mit unzureichenden Deutschkenntnissen hatte sie in der Schule wenig Chancen. An der Hauptschule "war der Elan weg", sagt die heute 25-Jährige. Der damalige Freundeskreis trug dazu bei, dass ihr Leben eine risikoreiche Richtung einschlug und sie die Schule als lästige Nebensache empfand. Später ging ein Versuch an der Berufsschule schief. Anfang 2013 kam Bogdan zur Welt. Karina merkte, dass sie beruflich in eine Sackgasse geraten war. Eineinhalb Jahre später nahm sie an der VHS einen weiteren Anlauf – und diesmal klappte es mit Hilfe der engagierten Lehrkräfte. Nun ist der Ehrgeiz für eine weitere schulische Laufbahn da, deshalb hat sich die Osnabrückerin am Comenius-Kolleg in Mettingen angemeldet, um dort das Abitur zu machen.

Karina Befus
Karina Befus

Auch Mona Bergmann möchte einen weiteren Schulabschluss erreichen. Sie will an der Berufsbildenden Schule Bersenbrück an der Fachoberschule die Fachhochschulreife erwerben und später in einem sozialen Beruf mit jungen Menschen arbeiten.

Eine solche Karriere schien noch vor wenigen Jahren undenkbar. Nach der neunten Klasse hatte sie die Schule verlassen, hinzu kamen familiäre Probleme. Sie lebte daher seit dem 13. Lebensjahr in einem Wohnheim. Die Geburt von Linus weckte ihren Ehrgeiz: "Mein Kind sollte nicht so aufwachsen wie ich", sagt sie über die Zeit, als der Entschluss reifte, den Realschulabschluss nachzuholen.

Hilfreich war der große Zusammenhalt in der Klasse. So drohte einem jungen Iraker die Abschiebung in sein Heimatland. Mona Bergmann schrieb als Klassensprecherin verschiedene Stellen an – darunter das Bundespräsidialamt. Dies verwies auf die Härtefallkommission des Niedersächsischen Innenministeriums. Der Erfolg der Initiative: Die Abschiebung des Mitschülers konnte verhindert werden,  auch er konnte seine Realschulabschluss mit Erfolg ablegen.

Zeugnisübergabe
Zeugnisübergabe

Wir gratulieren allen erfolgreichen AbsolventInnen der Schulabschlussklassen ganz herzlich und wünschen für die Zukunft weiterhin viel Erfolg!

Jürgen Bendszus, Programmbereichsleitung "Zweiter Bildungsweg" und
das VHS-Team


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG