Kontakt & Feedback
Corona

VHS aktuell: Auswirkungen der Corona-KriseSeit 11.05.20 schrittweise Aufnahme des Unterrichts

bh 24. April 2020

zurück



Der allgemeine Kursbetrieb ist für dieses Semester eingestellt.

Seit 11.05.20 können die Schulabschluss-Lehrgänge, einzelne Lehrgänge der beruflichen Weiterbildung, Prüfungsvorbereitungskurse sowie Deutsch-Kurse den Unterricht fortsetzen – allerdings unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Für Deutsch-Kurse und Lehrgänge der beruflichen Weiterbildung   prüfen wir, ob und wann der Präsenz-Unterricht wieder aufgenommen werden kann.

Persönliche Anmeldungen sowie Beratungen finden nicht statt. Telefonisch und per E-Mail sind unsere MitarbeiterInnen aber weiterhin gerne für Sie da!

Dies ist der aktuelle Stand. Wir informieren Sie, sobald Änderungen eintreten – bleiben Sie gesund!




Der Beschluss von Bundeskanzlerin Angela Merkel und den LänderchefInnen zum weiteren Umgang mit der Corona-Pandemie am 15.04.20 ermöglicht eine schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichts – auch an der VHS. Das Kontaktverbot soll jedoch weiterhin Bestand haben, um die Ausbreitung von Covid-19-Erkrankungen unter Kontrolle halten zu können. Deshalb müssen umfangreiche Hygiene- und Schutzmaßnahmen getroffen werden. Auch deren Einhaltung muss gewährleistet sein.

Die Unterbrechung hat besonders für TeilnehmerInnen von Lehrgängen, die auf Prüfungen vorbereiten, schwere, negative Konsequenzen. Deshalb werden wir nun vorrangig die Wiederaufnahme des Unterrichts in diesem Bereich vorantreiben.

Die Lehrgänge, die auf Schulabschlüsse des zweiten Bildungswegs vorbereiten, haben am 11.05.20 den Unterricht wieder aufgenommen. Um den Schutz der Gesundheit aller gewährleisten zu können, müssen jedoch TeilnehmerInnen, DozentInnen und VHS-MitarbeiterInnen genaue Hygienevorschriften einhalten.

Wann der Unterricht in den Deutsch-Kursen oder den Lehrgängen der beruflichen Weiterbildung wieder starten kann, ist bislang noch unklar.

Wir haben jedoch entschieden, den allgemeine Kursbetrieb für dieses Semester (außer für die genannten Bereiche) zu beenden. Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, aber wir fühlen uns verpflichtet, Ihre Gesundheit bestmöglich zu schützen.

Über den Stand der Entwicklungen halten wir Sie auf dem Laufenden.

Wenn Sie schon Kurstermine besucht haben, bevor wir das Semester unterbrechen mussten, berechnen wir Ihnen in nur eine anteilige Kursgebühr. Den Rest bekommen Sie erstattet.

Auf unserer Startseite finden Sie außerdem viele interessante Infos und Anregungen zu Covid-19 und dem Leben mit der Corona-Krise.


Wer sich eingehend und verlässlich informieren möchte, dem seien die Seiten des Robert-Koch-Instituts empfohlen. Das RKI stuft aktuell (Stand 26.03.20) "die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland derzeit insgesamt als hoch" ein.

Diese Einschätzung hat sich bislang nicht verändert, was inzwischen schon fast als gutes Zeichen interpretiert werden kann.

Laut RKI dienen die Maßnahmen dazu, die Ausbreitung von Covid 19 hinauszuzögern, um die Zahl der gleichzeitig Erkrankten so gering wie möglich zu halten und Zeit zu gewinnen, um weitere Vorbereitungen zu treffen, wie

  • Schutzmaßnahmen für besonders gefährdete Gruppen zu treffen
  • Behandlungskapazitäten in Kliniken zu erhöhen
  • Belastungsspitzen im Gesundheitssystem zu vermeiden
  • die Entwicklung antiviraler Medikamente und von Impfstoffen zu ermöglichen

Beachten Sie deshalb bitte unbedingt weiterhin die von der BZgA empfohlenen Hygieneregeln und halten Sie sich an die Vorgaben und Empfehlungen, die von offiziellen Stellen ausgesprochen werden.

Information über den Corona-Virus und Covid-19 in

Information about coronavirus in English (Federal Ministry of Health) Hygiene advice in English, Turkish, Arabic, French and Russian (Federal Government)

Weiterführende und verlässliche Informationen finden Sie ebenfalls auf folgenden Seiten:

Und eine kompakte Zusammenstellung differenzierter Antworten auf viele Fragen, die uns alle aktuell beschäftigen, gibt es hier:

99 wichtige Fragen und Antworten (Tagesspiegel Berlin)

Die Podcasts mit Prof. Dr. Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie an der Charité Berlin, sind ebenfalls sehr aufschlussreich und bieten viele – nicht nur medizinische – Hintergründe:

Aktuelle Einschätzung Prof. Dr. Christian Drosten (ARD-Audiothek)


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG