Kontakt & Feedback

Big Data und Corona Apps Wie China Covid-19 durch Technologie bekämpft Kooperation: Colloquium Dritte Welt - Umwelt und Entwicklung




21B7020 Vortrag
Dozent:in:
Kai Von Carnap
Beginn:
Dienstag, 18.01.2022
Uhrzeit:
19:30–21:45 Uhr
Ort:
Gebühr:
Eintritt frei!
Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Wichtiger Hinweis:

Tel. oder Online-Anmeldung erforderlich!

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der aktuellen Corona Verordnung nur geimpfte, getestete und genesene Teilnehmer:innen mit entsprechendem Nachweis zulassen können. Zeigen Sie diesen bitte vor Vortragsbeginn am Einlass vor.

Beschreibung:

In der Corona-Krise setzte China auch auf die rasche Entwicklung technologischer Methoden der Pandemie-Bekämpfung. Die umfassende Nutzung von Bevölkerungsdaten und die Entwicklung von Tracing-Apps spielten dabei eine entscheidende Rolle. Eine riesige Datenbasis der Telekommunikationsanbieter und der sozialen Netzwerke gepaart mit schwachem Datenschutz machten es möglich, Bewegungsprofile und das Verhalten der NutzerInnen zu analysieren und schnell Maßnahmen zur Pandemie-Eindämmung zu ergreifen. Wo China momentan in diesem Feld technologisch steht – auch im Vergleich zu Europa und den USA – und welche Entwicklungsstrategie das Land verfolgt, erläutert Kai von Carnap, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Mercator Institute for China Studies (MERICS) in Berlin. Einer seiner Forschungsschwerpunkte sind technologischen Trends und die digitale Entwicklung Chinas.

Kursort


nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG