Kontakt & Feedback


Highlights im Überblick

...

Klimawandel regulieren

Klimafit – Klimawandel vor unserer Haustür!Was kann ich tun?

Die Klimakrise ist ein globales Problem mit regional unterschiedlichen Auswirkungen. Was sie für Osnabrück bedeutet und was wir – ganz persönlich – für den Klimaschutz tun können, erfahren und erarbeiten Sie in unserem Kurs „Klimafit – Klimawandel vor unserer Haustür!“. Entwickelt wurde das Kurskonzept vom WWF Deutschland und dem Helmholtz-Verbund "Regionale Klimaänderungen und Mensch" (REKLM) .

(ab 17.03.21 – online!)

mehr Informationen

Homeoffice

WLAN und Espresso?Homeoffice ist mehr!

Viele von uns arbeiten nun schon seit geraumer Zeit aus dem Homeoffice, also von zu Hause aus. Das hat Licht- aber auch Schattenseiten. In unserem Webinar erfahren Sie, wie Sie Ihre heimische Büro-Umgebung zielführend optimieren und sich auch im professionellen Umfeld digital erfolgreich präsentieren können.

(am 12.03.21)

mehr Informationen

Schwarz ist der Ozean

"Schwarz ist der Ozean"Hintergründe zu Flucht und Migration


Kolonialismus und Flucht werden nur selten in einen Zusammenhang gesetzt. Volle Flüchtlingsboote vor Europas Küsten haben aber eine Menge mit der Geschichte von Sklavenhandel und Kolonialismus zu tun.

Wie diese Verbindung aussieht, zeigt die Ausstellung "Schwarz ist der Ozean". "EXIL" hat dazu hier vor Ort ein umfangreiches Begleitprogramm organisiert.

Die Ausstellung und das Rahmenprogramm finden online statt!

mehr Informationen

online arbeiten

Fit in Finanzbuchhaltung und Gehaltsabrechnung!Online – mit dem Xpert Business LernNetz

Bauen Sie örtlich unabhängig und zeitlich flexibel Ihre beruflichen Qualifikationen aus: Das Online-Angebot im "Xpert Business LernNetz" bietet Webinare zu Finanzbuchführung, Bilanzierung, Kostenrechnung, Steuerrecht oder zur Personalabrechnung. Damit sind auch qualifizierte Weiterbildungsabschlüsse wie z. B. zur/zum „Personal- und LohnbuchhalterIn“ möglich.

(ab 10.11.20)

mehr Informationen

Deutschlernen

Deutsch lernen an der VHS


Die VHS bietet ein großes und vielfältiges System an Deutsch-Sprachkursen. In allen Kursen lernen Men­schen gemeinsam – aus den unterschiedlichsten Her­kunfts­ländern und Kulturen.

Die Beratung und der Unterricht finden hauptsächlich statt in der Zweigstelle an der Franz-Lenz-Straße 4 (Nähe Hauptbahnhof).

Wir haben Kurse für AnfängerInnen (A1), aber auch Lehrgängen auf sehr hohem Lernniveau (C1) in unserem Programm.


Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

mehr Informationen

alle Highlights im Überblick

Neues aus der VHS

...

Corona stoppen

Aktuelle Informationen

Stand: 15.02.21

Semesterbeginn verschoben!

Update: Inzwischen sind die Änderungen der niedersächsischen Corona-Verordnung in Kraft getreten. Darin werden kleine Erleichterungen in Aussicht gestellt, für VHS-Veranstaltungen in Präsenz gibt es jedoch nach wie vor keine Sondergenehmigung.

Es bleibt also erst einmal bei der Verschiebung des Semesterbeginns auf den 12. April!

Vorstellung FSJ-K 2020/21Maximilian Overkamp als achter FSJler an der VHS

Vielleicht fragst du dich gerade: „Was will ich nach dem Abschluss machen?“, oder möchtest einen neuen Berufsweg einschlagen. Eine Antwort darauf zu finden ist aber leichter gesagt als getan.

Deswegen habe ich mich letzten Sommer zur beruflichen Neuorientierung für das FSJ-Kultur im Marketing & Design der vhs-os entschieden.

Aber hat sich das gelohnt? Die Antwort findest du im folgenden Text.

alle Artikel im Newsarchiv

Neuigkeiten aus der VHS


Fernglas

Sinkende Inzidenz – Zeit für Lockerungen?

22. Februar

Es ist schon sehr verwirrende: Noch vor ein paar Wochen hatten wir gehofft, dass  sinkende Ansteckungsraten zwangsläufig die Lockerung der Corona-Maßnahmen zur Folge hätten. Die Inzidenzzahlen sinken – aber die Aufhebung des Lockdown scheint gefährdet und in immer weitere Ferne zu rücken! Erste Stimmen fordern bereits eine Einschränkung der Urlaubsreisen zu Ostern, auf die wir so lange gewartet hatten. Wie passt das zusammen?

ntv sprach mit dem Frankfurter Virologen Dr. Martin Stürmer über das Thema.

... zum Interview auf der Seite von ntv.de

Wissen im Alltag

Wissen im Alltag

18. Februar

Erben und Vererben, Patientenverfügung, rechtliche Betreuung – alles Themen, über die Sie sich einen Überblick verschaffen sollten, falls Sie hier für sich irgendwann einmal Handlungsbedarf sehen. Wir können Ihnen unsere Vorträge während des Lockdown nun auch als Online-Seminare anbieten:

... zum Seminarangebot

Aktentasche

Bewerbungscoaching

17. Februar

Besonders bei Jobsuche und Bewerbung ist es wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben, denn die herkömmlichen Verfahren sind aktuell einem großen Wandel unterworfen. Unsere Veranstaltungen helfen Ihnen – bei den Vorüberlegungen, der Planung und der konkreten Umsetzung für die Stellensuche und beim anschließenden Bewerbungsverfahren.

... zum Info-Folder als PDF

Semesterbeginn: 12. April

Semestebeginn verschoben!

1. Februar

Sie haben es sicher bereits gelesen: Die Volkshochschulen dürfen bis auf Weiteres wegen der verschärften Corona-Maßnahmen keine Veranstaltungen durchführen. Eigentlich sollte das Semester am 15.02.21 beginnen. Nach gründlicher Abwägung haben wir uns aber nun für die grundsätzliche Verschiebung des Semesterstarts entschieden.

Neuer Semesterbeginn: 12. April 2021 (geplant)

Augenblicklich organisieren wir alle Kurse, Seminare, Vorträge und Lehrgänge neu. Wir werden Sie so zeitnah wie möglich informieren, was dies konkret für Ihre Veranstaltung bedeutet.

Dafür bitten wir Sie um Ihr Verständnis und eventuell noch um etwas Geduld.

Wichtig dabei:

  • Online-Veranstaltungen finden statt!
  • Für die Bereiche "Deutsch" und "Schulabschlüsse" gibt es evtl. davon abweichende Regelungen.
  • Die Veranstaltungen sind auf vhs-os.de weiterhin sichtbar, aber u. U. nicht buchbar – melden Sie sich bei Interesse gerne bei uns.

Wir freuen uns schon sehr darauf, nach Ostern hoffentlich wieder die Türen für Sie öffnen zu dürfen!

Bis dahin: Bleiben Sie gesund!

Ihr VHS-Team

Computercode

Datenschutz

28. Januar

Bereits seit den 1970er-Jahren sind Computerviren im Umlauf. 1971 als harmloser Sicherheitstest entstanden, konnte sich Bob Thomas' "Creeper" als erster Computervirus einen Eintrag in den Geschichtsbüchern sichern.

Inzwischen haben sich Viren, Bots, Trojaner & Co zu einer gefährlichen Angelegenheit entwickelt und besitzen das Potenzial, ganze Wirtschaftszweige lahmzulegen oder Regierungen unter Zugzwang zu setzen. Doch nicht nur sie gefährden unser digitales Selbstbestimmungsrecht:

Heute, am 28. Januar, ist der europäische Tag des Datenschutzes. 2007 durch den Europarat initiiert soll er das Bewusstsein dafür wecken, welche unserer personenbezogenen Daten durch wen bei welcher Gelegenheit und zu welchem Zweck erhoben und verarbeitet werden. Nicht weniger wichtig zu wissen ist, welche Rechte wir in Bezug auf die Verarbeitung dieser Daten haben.

Es lohnt sich also, sich mit den Zusammenhängen und Auswirkungen der schönen neuen Cyberwelt auseinanderzusetzen. Einige unserer Veranstaltungen zu diesem Themenkomplex, die in den nächsten Wochen beginnen, haben wir deshalb für Sie zusammengestellt:

... zu den Veranstaltungen

Zero Covid – Plädoyer eines Ökonomen

27. Januar

Prof. Dr. Rudolf Hickel zählt zu den profiliertesten VolkswirtInnen und FinanzwissenschaftlerInnen Deutschlands. Einigen von Ihnen ist er sicherlich ein Begriff: Zwischen 2014 und 2019 war er mehrmals zu Gast hier bei uns an der VHS und forderte in seinen vielbeachteten Vorträgen eine Neuausrichtung der Wirtschaft hin zu mehr Verantwortung und Solidarität.

Hickel hatte den Lehrstuhl für Finanzwissenschaft an der Universität Bremen inne, war Schlichter bei den Metall-Tarifverhandlungen in Sachsen und Direktor des Instituts für Arbeit und Wirtschaft (IAW) der Universität Bremen. Eine fundierte Kenntnis in Sachen Wirtschaft wird ihm also niemand absprechen können. Als einer der wenigen ÖkonomInnen hat er nun das Thesenpapier "#ZeroCovid | Das Ziel heißt Null Infektionen! | Für einen solidarischen europäischen Shutdown" mitunterzeichnet.

In einem Interview mit der "ZEIT"-Redakteurin Lisa Nienhaus spricht er über die Machbarkeit einer "solidarischen Pause der Wirtschaft", seine Einschätzung bezüglich der Finanzierbarkeit und was ihn dazu bewogen hat, trotz eigener Bedenken die #ZeroCovid-Initiative zu unterstützen.

... zum Interview auf ZEIT-online

Kommen Sie gut ins neue Jahr!

31. Dezember

"Der Weg entsteht unter den Füßen" – dies könnte das Motto sein, das über dem ausklingenden Jahr 2020 steht. Mit einer gänzlich unbekannten Situation konfrontiert mussten wir, alle zusammen und jede/r für sich, immer wieder nach Alternativen und Lösungen suchen. Das war nicht einfach, manchmal anstrengend und oft frustrierend.

Dennoch ist vieles gelungen, neue Pfade sind entstanden, die es wert sind, sie weiterzuverfolgen und zu verlässlichen Wegen auszubauen.

Nun steht ein neues Jahr vor der Tür. Hoffen wir, dass wir uns bald wieder in verlässlicheren Bahnen bewegen werden, auch wenn noch die ein oder andere Herausforderung auf uns warten wird.

Wichtig ist, die Zuversicht und das Vertrauen zu behalten, dass es für fast alles eine Lösung geben wird. Und wenn Plan A nicht funktionierte, Plan B sich doch nicht als ganz so tragfähig herausstellt wie gedacht, lohnt es sich mit Sicherheit, Plan C oder D auszuprobieren. Unser Alphabet hat da noch einiges im Angebot!

Kommen Sie also gut ins neue Jahr, bleiben Sie gesund 
und bis auf bald hier in der VHS!


Blätterkatalog 21-1

VHS-Blätterkatalog

27. Dezember


Sie haben Ihn sicher bereits entdeckt – den VHS-Blätterkatalog für das Semester 1-2021. Damit können Sie sich in der Zeit zwischen den Feiertagen einmal entspannt einen Überblick über die Veranstaltungen verschaffen und sich Anregung und Inspiration zu holen. Dabei gibt es viel Neues zu entdecken, aber auch bewährte Standards haben natürlich wieder den Weg ins Heft gefunden.

Besonders empfehlen wir Ihnen den neuen Themenschwerpunkt:
Unter "Plan B" haben wir zusammengefasst, was die Alternativen zu "Plan A" sein könnten. Denn letzterer hatte sich in den zurückliegenden Monaten leider als nicht ausreichend erwiesen.

... zum Blätterkatalog

VHS Osnabrück

Frohe Weihnachten!

24. Dezember


Jetzt ist er also da, der Heilige Abend. Wie haben Sie die Vorweihnachtszeit verbracht? Ruhiger als sonst, ein bisschen entschleunigt? Haben Sie vielleicht die seltene Gelegenheit genutzt, sich jenseits von hektischen Last-Minute-Geschenkeinkäufen auf das Wesentliche zu konzentrieren?

Wir wünschen Ihnen und allen, die Ihnen am Herzen liegen, dass es ein frohes Fest wird mit guten Gesprächen, Verbundenheit, leuchtenden Kinderaugen und allem was Weihnachten eben so ausmacht. Ob in der wirklichen oder virtuellen Begegnung oder vielleicht sogar "nur" in Gedanken – das „Wie“ ist nicht so entscheidend, das „Ob überhaupt“ um so mehr.

Es ist so wie mit dem Schnee: Statistisch gesehen ist er an Weihnachten ein äußerst seltener Gast. Dennoch ist Weihnachten in unserem Inneren eng verknüpft mit einer dicken, weichen, weißen Decke aus leise und stetig fallenden Schneeflocken. Und das wärmt.

Kate Bush | 50 Words for Snow | auf YouTube

Das neue Programm!

15. Dezember

+++ Die Online-Anmeldung ist freigeschaltet – Kursbuchungen ab sofort möglich! +++

Es ist mal wieder geschafft: Auch im Januar wird es wie gewohnt ein neues VHS-Programmheft geben! Gestern haben wir die Daten an die Druckerei übermittelt und freuen uns darauf, wenn wir die Hefte am 04.01.21 hier an der Bergstraße in Empfang nehmen können.

Kunstgalerie digitalBilderrecycling von Henning Heigl

4. Dezember

Noch nichts vor am Wochenende, weil alle Museen geschlossen haben? Dann machen Sie doch einen virtuellen Rundgang durch unsere aktuelle Kunstgalerie! Auf der dritten Etage hier in der VHS ist zur Zeit die neue Ausstellung des Künstlers Henning Heigl zu sehen – aufgrund der Corona-Situation kommen jedoch weit weniger BesucherInnen in Haus als erwartet.

Deshalb laden wir Sie ganz herzlich ein, die Galerie digital über unsere Website zu besuchen – lassen Sie sich inspirieren!

... zur Galerie

Teilabbruch des Semesters!

26. November

Wir haben unsere VHS-Fahne erneut eingeholt – wie bereits im März Zeichen dafür, dass für den Kursbetrieb weitreichende Maßnahmen beschlossen wurden.
Die hohen Infiziertenzahlen lassen uns keine echte Wahl – wir brechen das laufende Semester für einen Teil unserer Veranstaltungen nun endgültig ab.

Das gilt hauptsächlich für Kurse, die im November bereits ausgesetzt wurden oder für Dezember bzw. Januar geplant waren.

Lehrgänge, Deutschkurse oder Online-Veranstaltungen sind nicht betroffen  – hier findet der Unterricht weiterhin statt!

... nähere Infos

Gegen Gewalt

24. November

Systematische Gewalt gegen Frauen ist fast überall auf der Welt anzutreffen, auch bei uns in Deutschland. Deshalb rief 1991das "Women's Global Leadership Institute"  die Kampagne "16 Days of Activism Against Gender Violence" ins Leben. Sie soll mit Aktionen aller Art das nach wie vor tabuisierte Thema "Gewalt gegen Frauen" ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit holen.

Die Kampagne startet jährlich am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, und endet am 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte. Neben vielen Veranstaltungen erleuchten überall in den Städten Gebäude, Wahrzeichen oder Fenster in Orange.

Wenn Sie also heute und morgen durch Osnabrück gehen, ist es nicht vorweihnachtliche Besinnlichkeit, die die Stadt in ein warmes Licht taucht, sondern Erinnerung, Mahnung und Aufforderung, die Gewalt gegen Frauen endlich zu beenden.

… Infos der Stadt Osnabrück

… zur Seite der Vereinten Nationen

Deutsch für den Beruf

Deutsch – für den Beruf!

18. November

Gute Deutschkenntnisse sind eine wichtige Grundlage, um beruflich voranzukommen. In den Berufssprachkursen (DeuFöV) können Sie schnell und effektiv Ihre Deutsch-Kenntnisse erweitern und ausbauen. Damit verbessern Sie Ihre Chancen, beruflich durchzustarten!

Am 07.12.20 beginnt ein neuer Lehrgang für Interessierte mit sehr guten Vorkenntnissen (C1-Niveau):

... zu den DeuFöV-Berufssprachkursen

Interaktive Karte zum Infektionsgeschehen

Eindrücklich

16. November

Haben die Corona-Maßnahmen, die uns abverlangt werden, überhaupt einen Effekt und sollten verschärft werden? Oder gehen sie viel zu weit? Natürlich, Zahlen sind nicht alles. Aber sie gehören augenblicklich zu den wichtigsten Parameter, auf die sich Wissenschaft und Politik als Basis für Empfehlungen oder Entscheidungen stützen können.

Das Land Niedersachsen informiert auf seiner Seite "Lagebericht zu COVID-19 in Niedersachsen" tagesaktuell über die Entwicklung der Sars-Cov2-Infektionen. Hier können Sie sich über die Fallzahlen der 7-Tages-Inzidenzen in den niedersächsischen Städten und Gemeinden informieren.

Eine interaktive Karte ergänzt diese nüchternen Zahlen und visualisiert den bisherigen Verlauf bildhaft und dadurch sehr eindrücklich.

Klicken Sie einfach auf den Pfeil links unter der Karte und das Infektionsgeschehen nimmt seinen Lauf – von März bis Stand heute.
(für den Schnelldurchlauf einfach den Regler ziehen ;-)

... zur Seite des Landes Niedersachsen

Stellensuche

Kreative Jobsuche – als Online-Seminar!

10. November

Wie kann die Jobsuche gelingen, wenn zwei Drittel aller Stellen nicht über offizielle Ausschreibungen besetzt werden? Hier sind neue Ideen gefragt! Mit "Life/Work Planning" z. B. können Sie die Potenziale des verdeckten Stellenmarkts für sich erschließen. Das Verfassen einer klassischen Bewerbung ist dann nicht mehr notwendig. In unserem 2-tägigen Online-Seminar stellen wir Ihnen diese Methode näher vor. (28.11/05.12.20)

Infos/Anmeldung

Logo Corona-App

Die Corona-App – helfen Sie mit!

3. November

Am 30.10.20 vermeldete das Robert-Koch-Institut, dass die Corona-Warn-App 21,1 Millionen mal heruntergeladen worden ist. Fast 27.000 Personen haben ihr positives Testergebnis darüber geteilt.

Bei einer 7-Tage Inzidenz von über 50 können die Gesundheitsdienste die Kontakte von Infizierten nicht mehr lückenlos nachverfolgen. Dieser Punkt ist in vielen Regionen Deutschlands im Augenblick weit überschritten, auch in Stadt und Landkreis Osnabrück (Stand 25.01.21: 71 Stadt / 106 LK).

Umso wichtiger, dass wir alle uns z. B. über die Warn-App daran beteiligen, das Infektionsgeschehen unter Kontrolle zu bekommen.

Wenn Sie es nicht bereits tun, nutzen auch Sie die App! Wir haben für Sie Informationen zusammengetragen mit Links auf vertrauenswürdige Quellen.

Hygiene und Mundschutz

VHS-Unterricht unter Corona-BedingungenUnsere Maßnahmen, damit Sie gesund bleiben!

30. Oktober

Wir haben unser umfangreiches Hygienekonzept erneut den veränderten Bedingungen angepasst. Denn nichts ist uns wichtiger als Ihre Gesundheit!

Eckpfeiler sind kleine Gruppen bzw. große Räume, um ausreichend Abstand gewährleisten zu können, sowie die Einhaltung wichtiger Hygieneregeln.

Unsere herzliche und sehr dringende Bitte:

Machen Sie sich zu Ihrem und dem Schutz Ihrer DozentInnen und MitteilnehmerInnen mit den folgenden Regeln vertraut und halten Sie diese bei Ihrem Besuch in unseren Häusern unbedingt ein!

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere MitarbeiterInnen in der Geschäftsstelle!

VHS goes online!

30. Oktober

Die Corona-Krise wirkt auf manche Entwicklungen fast wie ein Katalysator. So auch auf digital gestützte Kommunikations- und Lernformen, die in den letzten Monaten einen regelrechten Boom erlebt haben. Denn das weitgehende Kontaktverbot mit der anschließenden Aufforderung, Abstand zu halten, stellte und stellt ganz neue Herausforderungen an die Vermittlung und Weitergabe von Information und Wissen.

Auch wir haben für Sie das Angebot ausgebaut, bei dem Sie online und webgestützt lernen können und werden es kontinuierlich weiterentwickeln. Die Veranstaltungen sowie Infos zu Voraussetzungen und technischen Anforderungen finden Sie in unserer neuen Sonderrubrik "Online lernen"

Kleeblatt

Wege aus der DepressionÄngsten wirksam begegnen

26. Juni

Die Corona-Krise mit all ihren Ungewissheiten, Einschränkungen und der konkreten Bedrohung eines schweren Krankheitsverlaufs macht uns allen zu schaffen. Besonders schwer lastet dies aber auf Menschen, die auch vor Covid-19 bereits an einer Depression litten. Sollten Sie hierzu gehören oder in Ihrem Umfeld Angehörige oder Bekannte haben, die davon betroffen sind, finden Sie im Folgenden Hilfe und Unterstützung.

alle Artikel im Newsarchiv

nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG