Kontakt & Feedback


Neuigkeiten aus der VHS


nachdenkliches Kind

Hochsensible Kinder unterstützen

13. Januar


Das Schlagwort "Hochsensibilität" findet sich augenblicklich oft in den Medien. Wissenschaftlich genauer untersucht wird dieses Phänomen jedoch erst seit den 1990-Jahren. Menschen, die hiervon betroffen sind, geschätzt immerhin 20 – 30 % der Bevölkerung, fühlen sich oft von den vielfältigen Reizen überfordert, die in unserer hochspezialisierten Welt permanent auf uns einströmen. Dies kann sich bereits bei Kindern und Jugendlichen manifestieren. Hochsensibilität ist zwar erst einmal keine Krankheit, fühlt sich für die Betroffenen jedoch manchmal fast so an. Doch es gibt Möglichkeiten, bewusst und produktiv mit den Vor- und Nachteilen umzugehen, die eine solche Disposition mit sich bringen kann.

Sie sind interessiert? In unserem Online-Vortrag "Hochsensible Kinder erkennen und stärken in Schule, KiTa und Zuhause" am 20.01.21 sind noch Restplätze frei! Wir bitten um Anmeldung bis 17.01.21

... zur Online-Veranstaltung

... nähere Infos zum Thema Hochsensibilität auf minimed.at

Überlegungen

Wir helfen Ihnen, gute Vorsätze in die Tat umzusetzen

11. Januar

Der Jahresanfang bietet den perfekten Anlass, sich Gedanken über kleinere und größere Veränderung im Leben zu machen. Planen Sie, in absehbarer Zeit ein Haus zu bauen oder größere Umbau-Ideen anzugehen? Oder haben Sie sich zum Ziel gesetzt, 2021 beruflich einen Neustart ins Auge zu fassen? Beides Themen, die gut überlegt und vorbereitet sein wollen, damit in der konkreten Umsetzung dann alles wie am Schnürchen klappt.

Doch was sollten Sie dabei unbedingt beachten? Und wer könnte Sie dabei kompetent unterstützen? Unser beiden Online-Seminare helfen Ihnen, einen Überblick zu bekommen, um gut informiert die Weichen richtig stellen zu können.

Nähere Infos:

Präsenzunterricht bis Ende Januar untersagt!

8. Januar

Die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen untersagt den Präsenzunterricht an Volkshochschulen bis zum 31.01.21. Daher müssen wir alle für Januar geplanten Veranstaltungen absagen.

Wenn Sie sich bereits angemeldet haben, erhalten Sie rechtzeitig eine Information von uns, falls Ihre Veranstaltung von der Absage betroffen ist.

Bleiben Sie gesund!

Kommen Sie gut ins neue Jahr!

31. Dezember

"Der Weg entsteht unter den Füßen" – dies könnte das Motto sein, das über dem ausklingenden Jahr 2020 steht. Mit einer gänzlich unbekannten Situation konfrontiert mussten wir, alle zusammen und jede/r für sich, immer wieder nach Alternativen und Lösungen suchen. Das war nicht einfach, manchmal anstrengend und oft frustrierend.

Dennoch ist vieles gelungen, neue Pfade sind entstanden, die es wert sind, sie weiterzuverfolgen und zu verlässlichen Wegen auszubauen.

Nun steht ein neues Jahr vor der Tür. Hoffen wir, dass wir uns bald wieder in verlässlicheren Bahnen bewegen werden, auch wenn noch die ein oder andere Herausforderung auf uns warten wird.

Wichtig ist, die Zuversicht und das Vertrauen zu behalten, dass es für fast alles eine Lösung geben wird. Und wenn Plan A nicht funktionierte, Plan B sich doch nicht als ganz so tragfähig herausstellt wie gedacht, lohnt es sich mit Sicherheit, Plan C oder D auszuprobieren. Unser Alphabet hat da noch einiges im Angebot!

Kommen Sie also gut ins neue Jahr, bleiben Sie gesund 
und bis auf bald hier in der VHS!


Blätterkatalog 21-1

VHS-Blätterkatalog

27. Dezember


Sie haben Ihn sicher bereits entdeckt – den VHS-Blätterkatalog für das Semester 1-2021. Damit können Sie sich in der Zeit zwischen den Feiertagen einmal entspannt einen Überblick über die Veranstaltungen verschaffen und sich Anregung und Inspiration zu holen. Dabei gibt es viel Neues zu entdecken, aber auch bewährte Standards haben natürlich wieder den Weg ins Heft gefunden.

Besonders empfehlen wir Ihnen den neuen Themenschwerpunkt:
Unter "Plan B" haben wir zusammengefasst, was die Alternativen zu "Plan A" sein könnten. Denn letzterer hatte sich in den zurückliegenden Monaten leider als nicht ausreichend erwiesen.

... zum Blätterkatalog

VHS Osnabrück

Frohe Weihnachten!

24. Dezember


Jetzt ist er also da, der Heilige Abend. Wie haben Sie die Vorweihnachtszeit verbracht? Ruhiger als sonst, ein bisschen entschleunigt? Haben Sie vielleicht die seltene Gelegenheit genutzt, sich jenseits von hektischen Last-Minute-Geschenkeinkäufen auf das Wesentliche zu konzentrieren?

Wir wünschen Ihnen und allen, die Ihnen am Herzen liegen, dass es ein frohes Fest wird mit guten Gesprächen, Verbundenheit, leuchtenden Kinderaugen und allem was Weihnachten eben so ausmacht. Ob in der wirklichen oder virtuellen Begegnung oder vielleicht sogar "nur" in Gedanken – das „Wie“ ist nicht so entscheidend, das „Ob überhaupt“ um so mehr.

Es ist so wie mit dem Schnee: Statistisch gesehen ist er an Weihnachten ein äußerst seltener Gast. Dennoch ist Weihnachten in unserem Inneren eng verknüpft mit einer dicken, weichen, weißen Decke aus leise und stetig fallenden Schneeflocken. Und das wärmt.

Kate Bush | 50 Words for Snow | auf YouTube

Das neue Programm!

15. Dezember

+++ Die Online-Anmeldung ist freigeschaltet – Kursbuchungen ab sofort möglich! +++

Es ist mal wieder geschafft: Auch im Januar wird es wie gewohnt ein neues VHS-Programmheft geben! Gestern haben wir die Daten an die Druckerei übermittelt und freuen uns darauf, wenn wir die Hefte am 04.01.21 hier an der Bergstraße in Empfang nehmen können.

Kunstgalerie digitalBilderrecycling von Henning Heigl

4. Dezember

Noch nichts vor am Wochenende, weil alle Museen geschlossen haben? Dann machen Sie doch einen virtuellen Rundgang durch unsere aktuelle Kunstgalerie! Auf der dritten Etage hier in der VHS ist zur Zeit die neue Ausstellung des Künstlers Henning Heigl zu sehen – aufgrund der Corona-Situation kommen jedoch weit weniger BesucherInnen in Haus als erwartet.

Deshalb laden wir Sie ganz herzlich ein, die Galerie digital über unsere Website zu besuchen – lassen Sie sich inspirieren!

... zur Galerie

Teilabbruch des Semesters!

26. November

Wir haben unsere VHS-Fahne erneut eingeholt – wie bereits im März Zeichen dafür, dass für den Kursbetrieb weitreichende Maßnahmen beschlossen wurden.
Die hohen Infiziertenzahlen lassen uns keine echte Wahl – wir brechen das laufende Semester für einen Teil unserer Veranstaltungen nun endgültig ab.

Das gilt hauptsächlich für Kurse, die im November bereits ausgesetzt wurden oder für Dezember bzw. Januar geplant waren.

Lehrgänge, Deutschkurse oder Online-Veranstaltungen sind nicht betroffen  – hier findet der Unterricht weiterhin statt!

... nähere Infos

Gegen Gewalt

24. November

Systematische Gewalt gegen Frauen ist fast überall auf der Welt anzutreffen, auch bei uns in Deutschland. Deshalb rief 1991das "Women's Global Leadership Institute"  die Kampagne "16 Days of Activism Against Gender Violence" ins Leben. Sie soll mit Aktionen aller Art das nach wie vor tabuisierte Thema "Gewalt gegen Frauen" ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit holen.

Die Kampagne startet jährlich am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, und endet am 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte. Neben vielen Veranstaltungen erleuchten überall in den Städten Gebäude, Wahrzeichen oder Fenster in Orange.

Wenn Sie also heute und morgen durch Osnabrück gehen, ist es nicht vorweihnachtliche Besinnlichkeit, die die Stadt in ein warmes Licht taucht, sondern Erinnerung, Mahnung und Aufforderung, die Gewalt gegen Frauen endlich zu beenden.

… Infos der Stadt Osnabrück

… zur Seite der Vereinten Nationen

Deutsch für den Beruf

Deutsch – für den Beruf!

18. November

Gute Deutschkenntnisse sind eine wichtige Grundlage, um beruflich voranzukommen. In den Berufssprachkursen (DeuFöV) können Sie schnell und effektiv Ihre Deutsch-Kenntnisse erweitern und ausbauen. Damit verbessern Sie Ihre Chancen, beruflich durchzustarten!

Am 07.12.20 beginnt ein neuer Lehrgang für Interessierte mit sehr guten Vorkenntnissen (C1-Niveau):

... zu den DeuFöV-Berufssprachkursen

Interaktive Karte zum Infektionsgeschehen

Eindrücklich

16. November

Haben die Corona-Maßnahmen, die uns abverlangt werden, überhaupt einen Effekt und sollten verschärft werden? Oder gehen sie viel zu weit? Natürlich, Zahlen sind nicht alles. Aber sie gehören augenblicklich zu den wichtigsten Parameter, auf die sich Wissenschaft und Politik als Basis für Empfehlungen oder Entscheidungen stützen können.

Das Land Niedersachsen informiert auf seiner Seite "Lagebericht zu COVID-19 in Niedersachsen" tagesaktuell über die Entwicklung der Sars-Cov2-Infektionen. Hier können Sie sich über die Fallzahlen der 7-Tages-Inzidenzen in den niedersächsischen Städten und Gemeinden informieren.

Eine interaktive Karte ergänzt diese nüchternen Zahlen und visualisiert den bisherigen Verlauf bildhaft und dadurch sehr eindrücklich.

Klicken Sie einfach auf den Pfeil links unter der Karte und das Infektionsgeschehen nimmt seinen Lauf – von März bis Stand heute.
(für den Schnelldurchlauf einfach den Regler ziehen ;-)

... zur Seite des Landes Niedersachsen

Stellensuche

Kreative Jobsuche – als Online-Seminar!

10. November

Wie kann die Jobsuche gelingen, wenn zwei Drittel aller Stellen nicht über offizielle Ausschreibungen besetzt werden? Hier sind neue Ideen gefragt! Mit "Life/Work Planning" z. B. können Sie die Potenziale des verdeckten Stellenmarkts für sich erschließen. Das Verfassen einer klassischen Bewerbung ist dann nicht mehr notwendig. In unserem 2-tägigen Online-Seminar stellen wir Ihnen diese Methode näher vor. (28.11/05.12.20)

Infos/Anmeldung

Logo Corona-App

Die Corona-App – helfen Sie mit!

3. November

Am 30.10.20 vermeldete das Robert-Koch-Institut, dass die Corona-Warn-App 21,1 Millionen mal heruntergeladen worden ist. Fast 27.000 Personen haben ihr positives Testergebnis darüber geteilt.

Bei einer 7-Tage Inzidenz von über 50 können die Gesundheitsdienste die Kontakte von Infizierten nicht mehr lückenlos nachverfolgen. Dieser Punkt ist in vielen Regionen Deutschlands im Augenblick weit überschritten, auch in Stadt und Landkreis Osnabrück (Stand 20.01.21: 123 Stadt / 108 LK).

Umso wichtiger, dass wir alle uns z. B. über die Warn-App daran beteiligen, das Infektionsgeschehen unter Kontrolle zu bekommen.

Wenn Sie es nicht bereits tun, nutzen auch Sie die App! Wir haben für Sie Informationen zusammengetragen mit Links auf vertrauenswürdige Quellen.

Hygiene und Mundschutz

VHS-Unterricht unter Corona-BedingungenUnsere Maßnahmen, damit Sie gesund bleiben!

30. Oktober

Wir haben unser umfangreiches Hygienekonzept erneut den veränderten Bedingungen angepasst. Denn nichts ist uns wichtiger als Ihre Gesundheit!

Eckpfeiler sind kleine Gruppen bzw. große Räume, um ausreichend Abstand gewährleisten zu können, sowie die Einhaltung wichtiger Hygieneregeln.

Unsere herzliche und sehr dringende Bitte:

Machen Sie sich zu Ihrem und dem Schutz Ihrer DozentInnen und MitteilnehmerInnen mit den folgenden Regeln vertraut und halten Sie diese bei Ihrem Besuch in unseren Häusern unbedingt ein!

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere MitarbeiterInnen in der Geschäftsstelle!

VHS goes online!

30. Oktober

Die Corona-Krise wirkt auf manche Entwicklungen fast wie ein Katalysator. So auch auf digital gestützte Kommunikations- und Lernformen, die in den letzten Monaten einen regelrechten Boom erlebt haben. Denn das weitgehende Kontaktverbot mit der anschließenden Aufforderung, Abstand zu halten, stellte und stellt ganz neue Herausforderungen an die Vermittlung und Weitergabe von Information und Wissen.

Auch wir haben für Sie das Angebot ausgebaut, bei dem Sie online und webgestützt lernen können und werden es kontinuierlich weiterentwickeln. Die Veranstaltungen sowie Infos zu Voraussetzungen und technischen Anforderungen finden Sie in unserer neuen Sonderrubrik "Online lernen"

Kleeblatt

Wege aus der DepressionÄngsten wirksam begegnen

26. Juni

Die Corona-Krise mit all ihren Ungewissheiten, Einschränkungen und der konkreten Bedrohung eines schweren Krankheitsverlaufs macht uns allen zu schaffen. Besonders schwer lastet dies aber auf Menschen, die auch vor Covid-19 bereits an einer Depression litten. Sollten Sie hierzu gehören oder in Ihrem Umfeld Angehörige oder Bekannte haben, die davon betroffen sind, finden Sie im Folgenden Hilfe und Unterstützung.

Frau mit Kinderwagen vor Graffiti

Rezepte gegen die Einsamkeit

9. Mai

Eines wird zur Zeit überdeutlich: Separation, Distanz und Abstand fördern eine immer stärker grassierende Krankheit der modernen Welt: das Gefühl der Einsamkeit. Großbritannien hat 2018 sogar eine Einsamkeitsministerin eingesetzt, die hier zumindest für Linderung sorgen soll. Eine schöne Doku stellt Projekte vor, die ganz konkret Abhilfe schaffen. Der Film macht Mut, dass Vieles durch persönliches Engagement und Ideen jenseits ausgetretener Pfade gemeistert werden kann.

In der jetzigen Situation zumindest als Denkanstoß für "die Zeit danach" geeignet:

Gemeinsam einsam (auf youtube von ecomedia für das ZDF in Zusammenarbeit mit arte)

Frau mit Mundschutz

Textile Barriere

14. April

Inzwischen sind sich auch Experten weitgehend einig: Atemschutzmasken können sinnvoll sein, um die Verbreitung von Covid-19 einzudämmen. Selbst eine Pflicht, in der Öffentlichkeit Schutzmasken zu tragen, ist schon im Gespräch. Wir haben ein paar nützliche Links zu Infos und Nähanleitungen für Sie zusammengestellt.

Lokal zusammenhalten

6. April

Vor allem kleinere, lokale Geschäfte sind dramatisch von den angeordneten Schließungen betroffen. Doch hier gibt es nun das Portal "Osnabrück bringt´s": Bestellen Sie per Mail oder auf den Internetseiten Osnabrücker Unternehmen und unterstützen Sie so den Handel in Ihrem Umfeld.

Auch das "Planeta Sol" hier im VHS-Gebäude ist mit dabei: Anna und Pedro bereiten für Sie frische Tapas und warme Speisen aus Brasilien zu – von 17.00 bis 21.00 Uhr, Lieferung oder Selbstabholung möglich!

alle Artikel im Newsarchiv

nach oben

Volkshochschule
der Stadt Osnabrück GmbH

Bergstraße 8
49076 Osnabrück

E-Mail & Internet

info@vhs-os.de
Kontaktformular

Telefon & Fax

fon 05 41 / 323 - 22 43
fax 05 41 / 323 - 43 47

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG